Die HLS Technologie von Held

  • 30/07/2019

Nachrüstbares LED-System für bessere Sichtbarkeit.

Mit der HLS Technologie bringt Held Licht ins Dunkel! Das nachrüstbare Held Light System (HLS) ist die neueste Entwicklung aus dem Hause Held um Motorradfahren noch sicherer zu machen. Die aktiv leuchtenden LED-Module vom Lichtspezialisten OSRAM, die in die Schutzbekleidung des Motorradfahrers integriert werden, bewirken eine deutlich bessere Sichtbarkeit des Fahrers bei schlechten Lichtverhältnissen. Bei Nacht-, Nebel- und Regenfahrten stellt die HLS Technologie einen entscheidenden Faktor zur Unfallverhütung dar. Im Gegensatz zu Reflektorstreifen, die einfallendes Licht lediglich reflektieren können, leuchten die Lichtleiter des HLS selbständig und dauerhaft – ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Lichtmodule funktionieren auf LED-Basis und sind in speziell dafür vorgesehene Held Bekleidung integrierbar. Die Module werden über einen USB-Anschluss von einem Akkupack mit Strom versorgt.

Das Herz der HLS Technologie ist das HLS Set (Art. 91995). Dieses besteht auch jeweils zwei weißen und zwei roten LED-Modulen, die mit einem USB-Anschlusskabel verbunden sind. Zur Verwendung des HLS Sets werden eine kompatible Held Jacke bzw. Sicherheitsweste, mit dem Feature »LED Prepared« und ein handelsübliches Akkupack (Powerbank) als Stromquelle benötigt.

Die Installation des HLS erfolgt mit wenigen Handgriffen und kann durch den Motorradfahrer selbst durchgeführt werden. Das HLS-Set wird durch den geöffneten Reißverschluss im Rückenfach in Jacke bzw. Weste eingelegt. Anschließend werden die Lichtleiter in die jeweiligen Mesh-Gewebeschläuche des Kleidungsstücks eingefädelt. Nachdem alle vier LED-Module platziert sind, ist das System einsatzbereit und kann durch Anschließen des Akkupacks eingeschaltet bzw. durch Trennen ausgeschaltet werden.

www.held.de